Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

"Jerusalem am Rhein" - Von ersten Anfängen in Köln bis zur Blüte in den drei Kathedralstädten Speyer, Worms und Mainz und darüber hinaus


Zu diesem Kurs


Von den Gemeinden in Mainz, Worms und Speyer sei einst die Lehre für ganz Israel und darüber hinaus ausgegangen, äußerte einmal ein Rabbiner aus Jerusalem. Und in der Tat - in den genannten Orten am Oberrhein befanden sich im Mittelalter die wichtigsten Talmudschulen des Abendlands, ähnlich bedeutsam wie diejenigen in Jerusalem selbst. Ihr Wirken wurde Ende des 11. Jahrhunderts unterbrochen, als man zum ersten Kreuzzug aufrief und im Gefolge der Pestjahre, beginnend 1248, erlosch jüdisches Leben für Jahrhunderte fast ganz. Dieser Entwicklung gilt der Hauptteil eines Vortrags, der sich einleitend auch dem Geschehen in Köln und am Niederrhein widmen wird. Darüber hinaus soll er - drittens - einführen in die Welt "Raschis" (Rabbi Schlomo ben Jitzchak, +1105), des wohl größten Gelehrten jener Tage, der einst von Troyes in der Champagne nach Worms aufgebrochen war und der noch heute als einer der anerkanntesten Kommentatoren der Bibel gilt. Sein Werk stellt eine wichtige Quelle für die Kultur- und Sozialgeschichte seiner Zeit dar, seine Texte bieten Rückschlüsse auf das damals gesprochene Französisch, und für das Jiddische enthalten sie die ältesten schriftlichen Belege überhaupt.

Der Dozent, Dr. Sold, war lange Jahre mit den Schwerpunkten Kardiologie und Angiologie am Evangelischen Krankenhaus Wesel tätig. Mit der Thematik dieses Vortrags kehrt er gedanklich zu seiner Gymnasialzeit in Speyer zurück, wo der Schulweg ihn täglich durch das nahe dem Dom gelegene Judenviertel mit den Resten von Synagoge und Mikwe-Bad (alle im romanischen Stil erbaut) führte.

Kursnr.: 14002
Kosten: 7,00 € Erwachsene, 3,00 Jugendliche (Abendkasse)


Termin(e)

Mo. 12.03.2018


Verfügbarkeit

Keine Anmeldung möglich Keine Anmeldung möglich


Kursort(e)

Ritterstr. 10 - 14
46483 Wesel
VHS Gebäude Vortragssaal R. 300

Dozent(en)

Reservierungsmöglichkeit über die VHS.
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Wesel - Hamminkeln - Schermbeck

Ritterstraße 10 - 14
46483 Wesel

Tel.: 0281/203-2590 o. 0281/203-2342
Fax: 0281/203-49950
E-Mail: vhs@vhs-wesel.de

Öffnungszeiten der Anmeldestelle

Während des Semesters:

Montag - Donnerstag:
09:30 - 12:00 Uhr und
14:30 - 17:00 Uhr
Freitag:
09:30 - 12:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des 1. Semesters 2018

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen