Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Workshop Interkulturelle Kompetenz - Schwerpunkt Konfliktlösung Erfahrungsorientierter Workshop zur Erhöhung des Bewusstseins über kulturelle Unterschiede Sprachenübergreifende Fortbildung für Kursleitende aus dem Bereich (Fremd-)Sprachen


Zu diesem Kurs


Dieser Workshop richtet sich an Pädagogen, die mit multikulturellen Gruppen arbeiten, z.B. in Schulen oder Weiterbildungseinrichtungen, an Mitarbeiter/innen in international tätigen Unternehmen und darüber hinaus an alle, die mehr über interkulturelle Kommunikation erfahren möchten.

In diesem Workshop werden wir uns insbesondere mit interkultureller Konfliktlösung beschäftigen und ein Kulturmodell kennenlernen, das erklärt, warum manche Kulturdimensionen so emotionsgeladen sind. Wir werden das Kulturmodell durch eine Kultursimulation selbst erleben.

Lernziele des Workshops:

- Sensibilität für den eigenen Umgang mit anderen Kulturen
- Bewusste Trennung von kultureller Wahrnehmung und deren Interpretation
- Sensibilisierung für die expliziten und impliziten Werte in Gesellschaft und Unternehmen
- Einblick in die Zusammenhänge von Führungsstilen, Organisationsmodellen und Kulturtypen
- Anwendung des Gelernten an konkreten Fallbeispielen

Gliederung des Workshops:

- Exploring the Iceberg
Gruppenarbeit zu expliziten und impliziten Werten in Gesellschaft und Organisation (Eisberg Modell)
- Visiting a world apart
Kultursimulation zum eigenen Umgang mit Wahrnehmung und Interpretationen von fremden Kulturen
- Reality Check
Erarbeitung einer Strategie zur nächsten eigenen interkulturellen Begegnung anhand von Fallbeispielen
- Wrap up
Fazit, Transfer in den Alltag, Wrap Up

Methode:

Erfahrungsorientiertes Lernen schafft einen Lernkontext, in dem die Teilnehmenden über scheinbar spielerische Aufgaben intensiv angesprochen werden. Dabei werden Kommunikationsstrukturen, Verhaltensweisen, eigene Fähigkeiten und gruppendynamische Prozesse in den Fokus gerückt. Dies ermöglicht besonders nachhaltige Lernerfahrungen, denn durch die intensive emotionale Beteiligung der Teilnehmenden bleibt das Gelernte langfristig verankert.
Die Erlebnisse sind in anschließenden Reflexionen leicht auf konkrete Situationen im beruflichen Alltag der Teilnehmenden übertragbar.

Trainerin:

Dr. Sandra Wyands, ist seit 2014 selbstständige Trainerin für interkulturelles Lernen und Englisch. Sie promovierte 2005 im Fach Englisch an der University of Victoria in Canada und sammelte Unterrichts- und Trainingserfahrung mit interkulturellen Gruppen an verschiedenen Universitäten in Canada (University of Victoria, B.C.; Grant MacEwan University, Alberta) und in einem International Studies Programm der Zayed University Dubai.

Sie ist zertifizierte erfahrungsorientierte Trainerin und bringt die Techniken des erfahrungsorientierten Lernens nach langjähriger Erfahrung mit anderen Lernmodellen aus Überzeugung in allen Facetten ihrer Trainertätigkeit zum Einsatz.

Kursnr.: 31091
Kosten: 40,00 €


Termin(e)

Fr. 26.01.2018


Verfügbarkeit

freie Plätze freie Plätze


Kursort(e)

Ritterstr. 10 - 14
46483 Wesel
VHS Gebäude Vortragssaal R. 300

Dozent(en)

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Wesel - Hamminkeln - Schermbeck

Ritterstraße 10 - 14
46483 Wesel

Tel.: 0281/203-2590 o. 0281/203-2342
Fax: 0281/203-49950
E-Mail: vhs@vhs-wesel.de

Öffnungszeiten der Anmeldestelle

Während des Semesters:

Montag - Donnerstag:
09:30 - 12:00 Uhr und
14:30 - 17:00 Uhr
Freitag:
09:30 - 12:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des 1. Semesters 2018

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen