Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kulturelle Bildung >> Studienfahrten

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich 92000 Exkursion nach England - Besuch von Felixstowe

(Wesel, ab Di., 3.10., Uhr , Claudia Böckmann)

Felixstowe ist ein Edwardianisches Seebad, das noch viel von seinem ursprünglichen Charme bewahrt hat. Die Stadt besticht durch schöne Gärten in Südlage, viele Sehenswürdigkeiten, sichere Strände und eine gepflasterte Promenade. Aus dem vorgesehenen Programm:

Dienstag, 03.10.2017 Über die Nordsee
Fahrt zum Fährhafen Hoek van Holland. Einchecken und Beginn der Fährpassage nach Harwich am Abend. An Bord erwartet Sie das interessante Freizeitangebot des modernen Fährschiffs mit seinen Restaurants und Bars.

Mittwoch, 04.10.2017 Colchester
Nach Ankunft bringt Sie Ihr Bus nach Colchester. Nach einem ausgiebigen Frühstück erkunden Sie den Ort. Colchester ist über 2000 Jahre alt und gilt als die älteste Stadt Englands. Zudem ist Colchester bis heute das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum der Grafschaft Essex. Anschließend Weiterfahrt nach Felixstowe, wo Sie am Nachmittag Ihr Hotel erreichen.

Donnerstag, 05.10.2017 Gezeitenmühle in Woodbridge, Snape Maltings und Southwold
Woodbridge ist eine kleine Ortschaft auf dem Land am Fluss Deben in Suffolk. Die Gezeitenmühle von Woodbridge im Mündungsgebiet des Deben geht auf die Zeit um 1170 zurück und wurde 1792 wieder aufgebaut. Sie ist ein Museum in städtischem Besitz und öffentlich zugänglich. Weiter geht es nach Snape Maltings. Snape Maltings ist ein Ort der Energie und Inspiration - eines der weltweit führenden Musikzentren und ein Besucherziel von außergewöhnlicher natürlicher Schönheit. Der kreative Campus ist die Heimat von Aldeburgh Music, ein ganzjähriges Programm mit einem einzigartigen künstlerischen Modell. Für die Besucher vereint Snape Maltings hervorragende Konzerte und Veranstaltungen, unverwechselbare, unabhängige Geschäfte, Cafés, Galerien, Spaziergänge und Flussfahrten, alle vor einem atemberaubenden Hintergrund von Schilf, Wasser und Himmel. Abgerundet wird der Tag mit einem Besuch von Southwold, einem kleinen Hafenstädtchen und Seebad. Ein toller Ort, zu jeder Jahreszeit, ob nur für einen Tag, ein Wochenende, für eine Woche oder länger. Der Schriftsteller George Orwell lebte von Zeit zu Zeit in Southwold im Haus seiner Eltern. Eine Plakette neben der Tür des heutigen "Fish and Chip"-Ladens in der High Street erinnert daran.

Freitag, 06.10.2017 Bury St. Edmunds und Cambridge
Bury St. Edmunds in Suffolk ist ein einzigartiges und schillerndes historisches Juwel. Eine wichtige Marktgemeinde mit einem faszinierenden Erbe, die markante Kombination aus mittelalterlicher Architektur, eleganten georgianischen Plätzen und herrlichen Kathedralen- und Abteigärten bietet einen unverwechselbaren visuellen Charme. Bei einer Führung erleben Sie prestigeträchtige Einkaufsmöglichkeiten, einen preisgekrönten Markt und eine Vielzahl von Attraktionen. Anschließend führt Sie Ihre Reise nach Cambridge. Berühmt sind die University of Cambridge, die gotische Kapelle und der Chor des King’s College, die Universitätsbibliothek sowie das Trinity College. Nach Cambridge sind die Titel des Duke of Cambridge und des Earl of Cambridge benannt. Die University of Cambridge gilt als eine der angesehensten Universitäten der Welt. Sie hat mehr Nobelpreisträger als irgendeine andere Universität auf der Welt hervorgebracht. Mitglieder der Universität haben 92 Nobelpreise erhalten, rund 70 davon waren selbst Studenten in Cambridge. Gemeinsam mit der Universität Oxford, der London School of Economics, dem Imperial College London und dem University College London bildet die Universität Cambridge die sogenannte Gruppe der G-5-Universitäten in England.

Samstag, 07.10.2017 Harwich und Ipswich
Fahrt mit der kleinen Personenfähre vom View-Point über den Orwell nach Harwich. Unterwegs hat man einen tollen Blick auf den größten Containerhafen des UK, den zweitgrößten Europas. Je nach Wetterlage ein kurzer Rundgang in Harwich. Besuch des Landguard-Forts oder des benachbarten Naturschutzgebietes. Weiterfahrt nach Ipswich zur Suffolk Food Hall mit der Möglichkeit zum Lunch. Danach Fahrt zur Felixstowe Ferry an der Mündung des Deben. Dort besteht die Möglichkeit zum Tee oder einer kleinen Wanderung am Meer, eventuell Besichtigung eines Martello Towers, eines Wachturms aus napoleonischer Zeit.

Sonntag, 08.10.2017 Heimreise
Nach dem Frühstück treten Sie mit vielen gewonnenen Eindrücken die Heimreise an. Der Bus bringt Sie nach Harwich und mit dem Schiff geht es zurück nach Hoek van Holland und von dort in Ihren Heimatort.

Unterbringung / Hotel
Sie wohnen im Drei-Sterne Hotel Orwell in IP11 7DX Felixstowe, Hamilton Rd. In der Nähe des Stadtzentrums und nur wenige Meter vom Bahnhof Felixstowe entfernt, erwartet Sie das beeindruckende viktorianische Hotel mit seinem ursprünglichen Charme und traditionellen Charakter. Das aus dem Jahr 1898 stammende Orwell Hotel ist ein traditionelles, mit alten Möbeln dekoriertes Hotel. Die großzügigen öffentlichen Bereiche begeistern mit den Holzvertäfelungen und die traditionelle Dekoration versprüht Charme und Eleganz. Die geräumigen Zimmer verfügen über Bad oder Dusche/WC und TV.

Leistungen:

Fahrt im komfortablen Reisebus
Fährpassage Hoek van Holland-Harwich-Hoek van Holland (Hin Nacht / Rück Tag)
2-Bettkabine auf der Hinfahrt
4 x Übernachtung im Hotel Orwell
3 x Frühstück im Hotel Orwell, 1 x Frühstück am Ankunftstag in Colchester
Umfangreiches Ausflugsprogramm
Reisebegleitung während der gesamten Reise


Termin: Dienstag, 03.10.2017 - Sonntag, 08.10.2017

Der Reisepreis pro Person im Doppelzimmer beträgt: 759,00 Euro, im Einzelzimmer: 887,00 Euro

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Rücktrittsschluss: 07.08.2017
Eine Reiserücktrittsversicherung ist in den Leistungen NICHT enthalten.

Weitere Informationen und Anmeldung:

Claudia Böckmann
Fachbereichsleiterin Sprachen und Kulturelle Bildung
VHS Wesel-Hamminkeln-Schermbeck
Ritterstr. 10 -14, 46483 Wesel
Telefon: 0281 / 203 - 2343 oder 2590
claudia.boeckmann@vhs-wesel.de oder vhs@vhs-wesel.de

Verantwortlich im Sinne des Reisevertagsgesetzes ist der Reiseveranstalter:

Hülser Reisen
Rheinstr. 238
46562 Voerde-Spellen
Tel.: 02855 / 8 28 82
www.huelser-reisen.de

freie Plätze 92000 Kunstexkursion Karlsruhe

(Wesel, ab Fr., 9.2., 8.00 Uhr , Claudia Böckmann)

Freitag, 09.02.2018 Anreise nach Karlsruhe über Odenthal und Maria Laach

Start in Wesel, Anreise nach Karlsruhe mit einem ersten Stopp in Odenthal mit Besichtigung des Altenberger Doms. Häufig auch der "Bergische Dom" genannt, ist die Kirche der ehemaligen Zisterzienser-Abtei Altenberg (1133-1803) heute Pfarrkirche der Kath. Pfarrgemeinde St. Mariä Himmelfahrt, Altenberg. Die Kirche wurde nach französischem Vorbild 1259-1379 als turmlose Querschiff-Basilika mit Chorumgang und Kapellenkranz erbaut. Nach einem Brand im Jahre 1815 erfolgte der Wiederaufbau von 1833 bis 1847.

Weiterfahrt nach Maria Laach, wo ein zweiter Stopp erfolgt, mit einer Führung durch die Klosteranlage. Die
Benediktinerabtei Maria Laach ist eine hochmittelalterliche Klosteranlage, die sich in einer der jüngsten Landschaften Europas befindet, der Vulkaneifel. Um 10.000 v. Chr. entstand durch Vulkanismus der Laacher See und die ihn umgebende Hügelkette. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der Abtei Maria Laach zählt die Klosterkirche mit ihrem Stiftergrabmal aus dem 13. Jahrhundert, die als eine der vollkommensten Schöpfungen der Romanik gilt.
Weiterfahrt nach Karlsruhe, ungefähre Ankunft im Hotel: 19:30 Uhr. Check-in und Zimmerbezug im ****Hotel Novotel Karlsruhe City.


Samstag, 10.02.2018 Stadtführung und Ausstellungsbesuch: "Cézanne - Métamorphoses"

Nach dem Frühstück Aufbruch zu einer zweistündigen Stadtführung durch Karlsruhe

Im Zentrum steht der Turm des Karlsruher Schlosses mit Schlossgarten und Schlossplatz. Der Zirkel, eine Straße in der Innenstadt von Karlsruhe, umrundet kreisförmig das Schloss. Außerhalb des Zirkels führen 32 Straßen bzw. Alleen geradewegs vom Schlossturm weg wie die Strahlen der durch das Schloss verkörperten Sonne. Eine Anzahl, die exakt der Kompassrose entspricht. Die Residenz in der Form eines Fächers wurde 1715 gegründet, in der Ära des aufgeklärten Absolutismus mit ihren sozialen Utopien. Der Rundgang führt durch den Schlossgarten, zu sehen sein wird das Bundesverfassungsgericht, die Karlspyramide, das Rathaus, die Stadtkirche, das Ständehaus, das Prinz-Max-Palais und vieles andere mehr.

Am Nachmittag Besuch der Sonderausstellung "Cézanne - Métamorphoses" in der staatlichen Kunsthalle: Cézanne gilt auf Grund seiner Tendenz zur Abstraktion der Bildelemente als Wegbereiter der modernen Malerei. Die Ausstellung erweitert diesen Ansatz: Sie deutet Cézannes Kunst aus einer produktiven Spannung, in der innovative Bildverfahren ebenso wirksam werden wie die kreative Aneignung von Bildern der Kunstgeschichte. Die Karlsruher Ausstellung ist daher bewusst nicht als Retrospektive chronologisch angelegt, sondern als Themenausstellung, die eine neue Perspektive auf das scheinbar so gut bekannte Werk des Künstlers eröffnet.
Übernachtung im Hotel.


Sonntag, 11.02.2018 Rückreise nach Wesel über Frankfurt mit einem Zwischenstopp in der Schirn

Frühstück im Hotel. Check-out und Rückreise nach Wesel. Unterwegs machen Sie einen Zwischenstopp in Frankfurt. Dort erwartet Sie eine 90-minütige Führung durch die Ausstellung "Glanz und Elend der Weimarer Republik". Soziale Spannungen, politische Kämpfe, gesellschaftliche Umbrüche, aber auch künstlerische Revolutionen charakterisieren die Weimarer Republik. In einer großen Themenausstellung wirft die Schirn einen Blick auf die Zeit zwischen 1918 und 1933. Realistische, ironische und groteske Arbeiten verdeutlichen den Kampf um die Demokratie und zeichnen das Bild einer Gesellschaft in der Krise und im Übergang.
Heimfahrt nach Wesel.

Hotelbeschreibung: ****Hotel Novotel Karlsruhe City:
In perfekter Innenstadtlage, d.h. nur 10 Minuten vom Marktplatz und Schloss entfernt, bietet das 4-Sterne-Hotel Novotel Karlsruhe City den idealen Standort für eine Städtereise. Alle 246 Zimmer und Suiten sind voll klimatisiert und verfügen über eine moderne, komfortable Ausstattung mit vielen technischen Details. Entspannung findet man im Wellnessbereich mit Sauna oder bei einem Cocktail in der einladenden Hotelbar.

Der Preis pro Person im Doppelzimmer beträgt : 299,00 €
Einzelzimmerzuschlag 72,00 € für zwei Übernachtungen

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Verbindliche Anmeldungen ab sofort möglich
Rücktrittsschluss: Anfang Dezember 2017
Eine Reiserücktrittsversicherung ist in den Leistungen NICHT enthalten.

Ansprechpartnerin bei der VHS Wesel - Hamminkeln - Schermbeck:
Claudia Böckmann, FBL Fremdsprachen und Kulturelle Bildung
Ritterstr. 10 - 14, 46483 Wesel
Tel.: 0281/203 - 2343 oder 2590
E-Mail: claudia.boeckmann@vhs-wesel.de oder: vhs@vhs-wesel.de

Verantwortlich im Sinne des Reisevertragsgesetzes ist der Reiseveranstalter:
art cities Reisen GmbH, 78462 Konstanz, Marktstätte 28, 07531/3689-0

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Wesel - Hamminkeln - Schermbeck

Ritterstraße 10 - 14
46483 Wesel

Tel.: 0281/203-2590 o. 0281/203-2342
Fax: 0281/203-49950
E-Mail: vhs@vhs-wesel.de

Öffnungszeiten der Anmeldestelle

Während des Semesters:

Montag - Donnerstag:
09:30 - 12:00 Uhr und
14:30 - 17:00 Uhr
Freitag:
09:30 - 12:00 Uhr

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des 2. Semesters 2017

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen