Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kulturelle Bildung >> Philosophie

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich 14007 Philosophisch ins Wochenende

(Wesel, ab Fr., 26.1., 15.00 Uhr , Reinhold Sprinz)

Philosophie soll an diesen fünf Terminen ihrer eigentlichen und klassischen Bedeutung entsprechend zur Geltung kommen: Als sprachlich-denkerische, vorurteilsfreie Möglichkeit des Menschen, Fragen zum eigenen Leben und über dieses hinaus zu stellen, zur Zeitlichkeit und zur Zeitgeschichte, zu Religionen und zu Weltanschauungen und diese im Kreis der Teilnehmenden gleichberechtigt miteinander zu diskutieren.

Philosophie soll so nicht durch eine besondere Fachsprache oder erforderliches Vorwissen abschrecken. Gewissermaßen "nebenbei" werden Positionen der Philosophiegeschichte vorgestellt und erläutert, sie dienen als Anlass oder Illustration der Fragestellungen.

Der Kursleiter, Reinhold Sprinz, ist ein seit vielen Jahren in der Erwachsenenbildung tätiger, studierter Philosoph mit weiteren Qualifikationen in den Bereichen Literatur- und Religionswissenschaften.

freie Plätze 14008 "Respektlose Medien? Whatsapp, Facebook und Instagram

(Wesel, ab Di., 10.4., 17.45 Uhr , Dr. Temilo van Zantwijk)

In Zeiten einer fast lückenlosen allgemeinen Vernetzung der Menschheit durch das Internet und soziale Medien stellt sich die Frage nach Maßstäben und Regeln ethisch vertretbaren Handelns neu. Die Hemmschwelle gegenseitiger sozialer Kontrolle im direkten Umgang miteinander ist einem Forum gewichen, in dem jeder mit Bestätigung rechnen darf, der 'den Mund aufmacht', egal wofür oder wogegen. Kritisch hinterfragende Vernunft, die sich in physischen öffentlichen Räumen und in Printmedien Gehör verschaffen kann, muss mit einem 'Shitstorm' rechnen, wenn sie sich gegen anonym in der Scheinöffentlichkeit der Online-Community verbreitete Beleidigungen oder Hetzkampagnen richtet. Diente kritische Vernunft früher der Emanzipation und Selbstbestimmung der Menschheit, so wird sie in den neuen Medien nur in ihrer Funktion wahrgenommen, unmittelbare Bedürfnisse und Leidenschaften zu unterdrücken.
Vor diesem Hintergrund wird die Frage nach der Gerechtigkeit im Internet und in sozialen Medien von der These aus angesteuert, dass wir jedenfalls nicht ohne bestimmte Gefühle, wie Respekt vor oder Mitleid vor und mit Anderen, erkennen, was wir tun sollen oder motiviert werden, es wirklich zu tun.
Werden die natürlichen Respektgefühle in den modernen Kommunikationsmedien zerstört? Was genau passiert in diesem Kontext mit den Gefühlen von Menschen und was kann eine kritische reflektierende Vernunft dem entgegensetzen?
Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, diese und weitere Fragen gemeinsam zu vertiefen und zu diskutieren.

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Wesel - Hamminkeln - Schermbeck

Ritterstraße 10 - 14
46483 Wesel

Tel.: 0281/203-2590 o. 0281/203-2342
Fax: 0281/203-49950
E-Mail: vhs@vhs-wesel.de

Öffnungszeiten der Anmeldestelle

Während des Semesters:

Montag - Donnerstag:
09:30 - 12:00 Uhr und
14:30 - 17:00 Uhr
Freitag:
09:30 - 12:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des 1. Semesters 2018

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen